Palliativpflege

Palliativpflege

palliative Versorgung

Das Wort Palliativ leitet sich ab von dem lateinischen „Pallium“, der Mantel. Die Palliativbewegung macht sich zur Aufgabe, den Patienten in seiner letzten Lebensphase „rundum, ganzheitlich“ zu betreuen und zu unterstützen.
Es beinhaltet das Bemühen, ihm eine möglichst gute Lebensqualität zu erhalten nach dem Motto der Begründerin der Hospiz- und Palliativbewegung in England Cicely Saunders: „Wir werden tun, was wir können um dir zu helfen, nicht nur in Frieden zu sterben, sondern auch bis zuletzt zu leben“.
Ein Anliegen ist es, körperlich belastende Symptome optimal zu lindern. Die individuellen Wünsche des Patienten sollen unter Berücksichtigung seiner psychosozialen, kulturellen und spirituellen Einstellung immer im Vordergrund stehen. Unnötige Krankenhausaufenthalte heißt es zu vermeiden. Dieses schlägt sich auch im Folgenden wieder: “ Tue so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich“.
Wichtig ist uns die Unterstützung der Patienten und Angehörigen. So sehen wir uns auch als Bindeglied zu Ärzten, Krankenhäusern, Hilfsmittellieferanten, ehrenamtlichen Begleitern der Hospizbewegung und anderen unterstützenden Einrichtungen.
Das Ziel ist es, dem Menschen ein würdevolles Sterben in seinem häuslichen Umfeld zu ermöglichen.

…mehr Informationen in Kürze…

Comments are closed.